Förderung Hochbegabter

In meiner langjährigen Tätigkeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass es Hochbegabte schwer haben, von Lehrern und Mitschülern verstanden zu werden. Es kommt zum Konflikt zwischen Schüler und Lehrer bzw. Mitschülern, der Schüler blockiert, so dass auch ein Hochbegabter Schulprobleme bekommen kann. Bei oberflächlicher Betrachtung kann er sogar als lernbehindert gelten.

Ein besonders in letzter Zeit auftretendes Problem ist die sehr schnell gegebene Diagnose der Hochbegabung, es kommt zu einem Überspringen von teilweise sogar mehreren Klassenstufen, oft aus übertriebenem Ehrgeiz der Eltern. Das Kind, dessen Interessen, Gewohnheiten und Neigungen oft schon anders sind als die von Gleichaltrigen, kommt dann in dieser Klassenstufe erst recht nicht mehr zurecht. Es kommt zu gravierenden psychosozialen Problemen.

Mit Hilfe der Lerntherapie wird der Hochbegabte nicht nur individuell gefördert, sondern es kann auch notwendig sein, dass in Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern und eventuell einem Psychologen der Schüler wieder in den "normalen" Schulalltag integriert wird.

<< Zurück







Förderung Hochbegabter - Super Abschusszeugnis